Kalbsrücken mit Quargelpolenta und getrockneten Tomaten

Kalbsrücken mit Quargelpolenta und getrockneten Tomaten

Zutaten

Kalbsrücken:

1 kg Kalbsrücken mit Knochen im Ganzen

2 Tomaten

1 Stangensellerie

Olivenöl zum Anbraten

Salz, Pfeffer

 

Polenta:

2 EL Schärdinger Butter

500 ml Schärdinger Milch

200 ml Wasser

450 g Polenta fein (Maisgrieß)

1 Knoblauchzehe

200 g Schärdinger Quargel Paprika

125 g Schärdinger Crème Fraîche

1 Glas getrocknete Tomaten in Öl

Salz, Pfeffer,

Kräuter wie Ysop oder Oregano

Zubereitung

Kalbsrücken zubereiten:

Das Fleisch von einer Seite vom Knochen loslösen, aber nicht abtrennen. Dadurch gart es gleichmäßiger, salzen und pfeffern. Olivenöl erhitzen und darin das Fleisch von jeder Seite braun anbraten. Etwas vom Staudensellerie und die Tomaten zugeben. Im Rohr bei 200 °C ca. 45 Minuten hellrosa garen. 10 Minuten vor dem Bratende den restlichen, zugeputzten und in Stücke geschnittenen Stangensellerie mitbraten.

 

Polenta zubereiten:

Butter in einem Topf schmelzen und den Maisgrieß zugeben und kurz rösten. Mit der Milch und dem Wasser aufgießen, salzen, umrühren und mit niedriger Stufe gar dämpfen. Dabei immer gleichmäßig umrühren. Den Quargel fein reiben und die in Öl eingelegten Tomaten in Stücke schneiden. Gemeinsam mit den gehackten Kräutern und der Crème Fraîche zur Polenta geben und unterrühren bis der Quargel geschmolzen ist. Kalbsrücken in Stücke portionieren, die sehr heiße Polenta in Klarsichtfolie eindrehen, zu einer Rolle formen und in Scheiben schneiden. Fleisch und Polentascheiben auf Teller anrichten, mit Natursaftl beträufeln und mit den Selleriestücken garnieren.

 

Rezept-Tipp

Wenn Sie blühende Kräuter haben, zupfen Sie die Blüten ab und streuen diese über die Polentascheiben.