Petersilie-Butternockerl mit Quargel und Rindsragout

Petersilie-Butternockerl mit Quargel und Rindsragout

Zutaten

Rindsragout:

1 kg mageres Gulaschfleisch

in Würfel geschnitten

3 gelbe Zwiebeln fein gehackt

1 Karotte in Stücke geschnitten

1 EL Kümmel

1 EL getrockneter Thymian

1 roter Gemüsepaprika gewürfelt

50 ml Rapsöl zum Anrösten

Salz, Chili nach Geschmack

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 

zum Binden:

100 ml Schärdinger Schlagobers

2 EL Mehl

 

Petersilie-Butternockerl:

300 ml Schärdinger Milch

500 ml Mehl

30 g Schärdinger Butter, geschmolzen

1 EL gehackte Petersilie

½ TL Salz

 

30 g Schärdinger Butter zum Schwenken

2 EL gehackte Petersilie

100 g Schärdinger Quargel Paprika

Zubereitung

Rindsragout zubereiten:

In einem großen Topf das Rapsöl erhitzen, darin die gehackten Zwiebeln hellbraun rösten und das Fleisch zugeben. Dieses ebenfalls leicht anrösten und dann mit Wasser aufgießen. Das Fleisch sollte leicht bedeckt sein. Nun die Gewürze, Salz, Karottenstücke und die Paprikawürfel beigeben. Auf kleiner Flamme weich dünsten lassen. Zum Binden das Obers mit dem Mehl glatt abrühren, ins Ragout einkochen und einige Minuten weiterköcheln lassen. Zum Schluss mit Chili und Pfeffer gut abschmecken.

 

Petersilie-Butternockerl zubereiten:

Einen großen Topf mit Wasser zustellen, aufkochen lassen und salzen. In einer Schüssel die Milch mit dem Mehl, gehackter Petersilie und der geschmolzenen Butter klumpenfrei verrühren und salzen. Einen Esslöffel in kaltes Wasser tauchen und damit Nockerl aus der Masse nehmen und ins Wasser gleiten lassen. Das Wasser sollte nur leicht köcheln. Wenn die Nockerl hochsteigen, sind sie fertig. Mit einem Knödelschöpfer herausnehmen und die Nockerl gut abgetropft in eine Pfanne mit geschmolzener Butter geben. Den Quargel fein reiben, zugeben und gut unterrühren bis er geschmolzen ist und mit reichlich gehackter Petersilie verfeinern. Ragout und die Petersilie-Butternockerl separat in Schüsseln anrichten und sehr heiß servieren.