Zwiebelsuppe mit Bier und Emmentaler

Zwiebelsuppe mit Bier und Emmentaler

Zutaten

75 g (6 EL) Schärdinger Teebutter

300 g Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten

½ TL Zucker

1 EL Weizenmehl

1 TL Tomatenmark

100 ml helles Bier

1 l Kalbs- oder Rinderfond

1 kleines dünnes Stangenweißbrot, oder 2 knusprige Brötchen, in dünne Scheiben geschnitten und getoastet

100 g geriebener Alpen Emmentaler

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Dieses Rezept wurde von AMA Agrarmarkt Austria zur Verfügung gestellt.

 

Zubereitung

Lassen Sie Teebutter in einem schweren Topf zergehen. Darin braten Sie die Zwiebel mit Zucker bei geringer Hitze  mindestens 20 Minuten, bis die Zwiebel sehr weich goldgelb und  karamellisiert sind. Das Mehl und das Tomatenmark unterrühren und 2 Minuten mitgaren. Das Bier dazugießen, zum Kochen bringen und nach 1 Minute mit dem Fond aufgießen. Bei reduzierter Temperatur eine Viertelstunde sanft köcheln lassen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zwiebelsuppe in vier feuerfeste Suppentassen oder eine große Terrine füllen und mit den getoasteten Brotscheiben belegen. Verteilen sie darauf die Käsescheiben. Stellen Sie die Suppentassen (oder die Terrine) unter den heißen Grill (oder in den heißen Backofen) bis der Käse schmilzt. Die Zwiebelsuppe so heiß wie möglich servieren.

 

Rezept-Tipp

Sie können statt Emmentaler auch Sirius Camembert verwenden.